Startseite
  Archiv
  Gibst denn DU dieser Seele deinen Segen?
  Vielleicht...
  Verdiente Schläge?
  unbenanntes Gedicht
  Alte Einträge zusammengetragen
  Gästebuch
  Abonnieren
 


Once upon a time We used to burn candles We had a place to call a home The dream that we lived Was better than divine Every day was like a gift Once upon a time Remember when you swore Your love is never ending And you and I will never die The Remember when you swore We had it all We'd never fall The night is calling my name The twilight's calling my name No reason to lie, no need to pretend I'm grateful to die To live once again I'm fearless to fly And reach for the end And reach for the end

Webnews



http://myblog.de/girlonherown

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wieder einmal mittendrin ohne halt

Der Titel trifft es ziehmlich gut.

Ich bin wieder mal mittendrin. Worin genau weiss ich selber nicht - ich treibe in einem riesigen Meer aus Gefühlen, und obwohl ich wie es aussieht nicht schwimmen kann, so treibe ich doch immer an der Oberfläche, jedoch mal nach rechts mal nach links dann mal wie in einem Strudel einmal runderherum, um mich wieder zu finden in diesem dickflüssig zähem Zeug, und egal wohin ich auch blicke kein Land nichts - einfach nur endlos dieses Gefühlschaos.

Ich möchte mal wieder nichts lieber als einfach nur zu schreien, oder weinen, und während ich diese Worte tippe spür ich schon, wie der Spiegel in mir steigt, und die Tränen in meine Augen steigen, und doch halt ich sie zurück...

 und wie kann es anders sein, genau in dem Augenblick hör ich schritte auf mich zukommen, und weiss genau dass gleich jemand vor mir stehn wird, sofort reib ich mir übers Gesicht, atme tief durch und schlucke einfach alle meine Gefühle runter, tief runter, ich hoffe inständig, dass man nichts merkt... ich setze ein überrissenes Grinsen auf, und spiele, spiele wie so oft jemanden, den es doch eigentlich nicht gibt - keines meiner Gesichter gibt es - oder doch? Gibt es sie alle?

Ich bin so verwirrt, ein Dschungel, der immer grösser wird, und ich selbst so klein, dass ich weder weit sehen kann, noch mich sonst irgendwie zurechtfinden könnte... unfähig, wie so oft!

11.7.07 20:55


Verfolgt von einem Hirngespinnst

Tja, seit ich gestern einen gewissen Blogg gefunden habe, und vermehrt über meine Vertiefungsarbeit nachgedacht habe kam mir diese Idee...

 

mitlerweile halte ich sie irgendwie selber für verrückt... irgendwie halte ich noch immer fest an ihr, und doch, als ich das E-mail verfasst habe... ich kam mir so lächerlich vor... ich hatte Angst es abzuschicken... ja erst wollte ich es nicht mal schreiben, und das ganze einfach als unmöglich abhaken...

aber den ganzen Tag über hab ich mich erwischt, wie ich in Gedanken imemr wieder dieses Mail verfasst habe - und nun lest genau!

Ich hab einen Autoren auch noch mit Vornamen angeschrieben...

man ich hab sie echt nicht mehr alle... wieso kann ich nicht wie ein normaler Mensch denken und handeln...

aber wie ich schon so lange weiss - ich kann einfach nicht mit Menschen... und mit Autoren wohl erst recht nicht... wie peinlich...

 Kann sich nicht irgendwo ein Erdloch auftun, und mich bitte irgendwie wegbringen...

girl on her own - die scheinbar so on her own einfach nichts zu stande bekommt

wünscht mir glück, mehr als absolut schief gehen kann es ja nicht mehr, jetzt wo die Mail weg ist oder?

12.7.07 20:52


Unendlich viele Gedanken

Schon heute Morgen hatte ich meinen Kopf voll - gut das ist eigentlich nichts besonderes, das ist bei mir öfters so, aber heute noch mehr als sonst.

Vor allem sind es Gedanken an die Zeit vor 5 Jahren - an Leute die nicht mehr da sind, oder die ich nie wieder gesehen habe, oder nie mehr sehen will. Soviele Gedanken.

Ich hab mich mal wieder gefragt wozu ich eigentlich lebe. Welchen Sinn hat mein Leben eigentlich. Warum geh ich immer weiter, Tag für Tag, ich merke wie es immer schwerer wird, ich brauche jeden Tag mehr Kraft und bin doch eigentlich schon lange am Ende.

Und trotzdem geh ich immer weiter, ich spüre den Drang mir weh zu tun - und doch tu ich es nicht - ich weiss nicht wozu ich lebe, und mir wäre es recht wenn ich tot wäre... es wäre so einfach einfach zu fallen. Und doch tu ich es nicht - kann es sein? Tu ich das alles nur nicht, weil ich es meiner Mutter damals versprochen habe? Und wieso hab ich das getan?

Wieso halte ich mich an dieses Versprechen - sie ist doch schliesslich auch einfach gegangen - hat mich zurück gelassen auf einer Erde mit der ich nicht zurecht komme, mit einem Leben mit dem ich nicht weiss was ich damit tun soll....

 

13.7.07 20:00


Schon wieder

Hach meine Gefühlslage ist im Moment einfach seltsam. Ich werde nicht schlau aus mir, mal fühl ich mich so und dann wieder so, mal gut, und dann wieder miserabel...

ich hab solange weder Blogg geschrieben, noch Tagebuch und auch sonst nichts - und nun... nun hab ich ein Bedürfniss zu schreiben, so viel zu schreiben, viel mehr als ich hier tue... ich glaube zu platzen, wenn ich nicht wenigstens einen kleinen Teil loswerden kann... und dann, wenn ich es mir so durch denKopf gehen lasse - was tue ich hier? Wem erzähle ich das alles?... Ist es ein Seelenstrieptease... ja vielleicht... warum tu ich das eigentlich - ich könnte doch auch in ein Buch oder Heft schreiben... und das anschliessend verbrennen...

wieso tu ich das hier, wieso stell ich es auch noch online? Erhoff ich mir etwas davon? Ich weiss es nciht - ich verstehe mein Handeln nicht, und doch tut das hier besser, als wenn ich es bloss auf ein Stück Papier schreibe, zumindest in diesem Moment gerade..

ich tippe und schreibe, und wenn ich weiter denke frag ich mich schon wieder, was ich hier eigentlich schreibe - sind das die Worte, welche ich loswerden wollte? und wenn ja wieso?

Soviele Worte, soviele Dinge in mir...

gestern war es echt schlimm, gestern Abend konnte man mich nicht mehr gebrauchen, so gar nicht - ich war richtig durch - ich war.. ich weiss nicht... so gereizt... so angreifbar - und richtig aggressiv... irgendwie verrückt... ja ich glaub so würd ich mich selber sehen, wenn ich mir gegenübergestanden hätte - verrückt... irgendwie wusste ich zwar was ich tue, und dann doch wieder nicht - ich war wütend, sauer, ich wollte was zerstören, wollte jemanden schlagen... schreien - und ich konnte mich nicht mehr kontrollieren...

wenn mir gestern jemand noch krumm gekommen wäre - ich hätte wirklich für nichts garantieren können.

Irgendwie macht mir das Angst - ziehmlich grosse Angst... was ist nur mit mir los? Wieso bin ich so? Und was soll ich nun tun...

erstmal geh ich ins Bett - ich bin nämlich müde - zumindest denke ich das...

haltet die Ohren steif

girl on her own - die sich nun in ihr Bett verzieht

13.7.07 22:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung